You are here

Möbelberufe für Europa - DE

Das Projekt zielt darauf ab, gemeinsame europäische Berufsprofile für Polsterer und Möbeltischler/Holmechaniker zu entwickeln, die zusammen ca. 50% aller Beschäftigten im Holz- und Möbelsektor ausmachen.

Vor dem Hintergrund von Globalisierung und geforderter Flexibilität der Arbeitskräfte, demografischen Entwicklungen und der steigenden Nachfrage nach Fachkräften in der Branche sowie nach Transparenz im Bildungswesen ist es dringend erforderlich, konkrete Schritte über den reinen Vergleich der Bildungssysteme und der jeweiligen Anerkennung von Abschlüssen hinaus zu gehen. Obwohl nationale Berufsbildungssysteme sich stark unterscheiden, sind die Arbeitsprozess und die daraus resultierenden Kompetenzanforderungen doch sehr ähnlich. Das Projekt will sich dies zunutze machen, indem es auf diesen Ähnlichkeiten aufbauende Kompetenzprofile entwickelt.

Die zu entwickelnden Profile werden auf einer intensiven Untersuchung nationaler Qualifikationsinhalte und Kompetenzanforderungen im Sektor basieren und werden auch künftige Bedarfe aufgreifen. Die Projektergebnisse werden in den bestehenden Sozialen Dialog eingespeist und in den Mitgliedsstaaten verbreitet. Das langfristige Ziel ist, breite Akzeptanz und gegenseitige Anerkennung der Kernberufsprofile zu erreichen.

Das Projektkonsortium setzt sich aus Sozialpartnern, ihren europäischen Dachverbänden und Bildungsanbietern zusammen. Wir beziehen andere Stakeholder des Sektors als stille Projektpartner und Experten im Projektbeirat mit ein.

 

Teilnehmende Länder:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Niederlande
  • Polen
  • Rumänien